Hinweis

Nahrungsergänzung

 

Vitamine machen krank?

Ärzte, DGE, Gesundheitsportale… warnen permanent vor Vitaminprodukten, denn sie seien gesundheitsschädlich. Diese Feststellung trifft auf die künstlichen Vitamine zu, nicht aber die natürlichen Nahrungsergänzungen. Deshalb muss klar unterschieden werden, zwischen

  • künstlichen(Labor-)Vitaminen, die Gesundheitsschädigungen zur Folge haben können und

  • natürlichenVitalstoffen, also Produkten, die alle wesentlichen Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Aminosäuren als natürlichen Gesamtkomplex der Frucht beinhalten, auf natürlicher Basis schonend hergestellt werden und somit gesundheitsfördernd sind.

 

Nahrungsergänzung - Qualitätsmerkmale

  • Eine gute Nahrungsergänzung ist der Gesundheit zuträglich, und hat sechs wesentliche Merkmale. Gute Nahrungsergänzung
  • muss so naturnah wie möglich sein
  • die Produkte müssen aus biologischem Anbau stammen (am besten Wildwuchs) und die Fähigkeit haben, Photonen zu speichern
  • die Grundprodukte müssen voll ausgereift (sonnengereift) sein und in frischem Zustand sofort nach der Ernte verarbeitet werden. Früchte entwicklen meistens erst in den letzten Reifetagen viele wichtige Inhaltsstoffe
  • im Zuge der Verarbeitung darf keine Temperatureinwirkung über 36 Grad entstehen, weil sonst wichtige Enzyme/Nährstoffe verloren gehen
  • muss alle wichtigen Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Aminosäuren als natürlichen Gesamtkomplex der Frucht beinhalten
  • muss ohne künstliche Zusätze lange haltbar sein
  • diesen Anforderungen entsprechen nur wenige Produkte.

 

Natürliche Nahrungsergänzung

Natürliche Nahrungsergänzungsmittel dienen der besseren Versorgung des menschlichen Körpers mit bestimmten Nähr- oder Wirkstoffen. Nahrungsergänzungsprodukte aus ökologisch einwandfreien Anbaugebieten, bei sorgfältiger Verarbeitung sind wirksame Mikronährstoffpräparate,

  • mit denen vorbeugend oder bei Bedarf ein Mangelzustand im Körper ausgeglichen werden kann, was zu besserer Zell- und Organfunktion, Verbesserung des Stoffwechsels beiträgt und somit zwangsläufig zu besserer Gesundheit führt
  • die zur Unterstützung eingesetzt werden können, wenn ein chronischer Mangelzustand und/oder andere Faktoren im Laufe der Zeit schon zu all den bekannten, chronischen Erkrankungen geführt haben.

Diese Mikronährstoffpräparate stellen dem Körper, die den Stoffwechsel, das Immunsystem und den Regenerationsmechanismus aufrecht erhaltenden Stoffe zur Verfügung, die in den raffinierten Nahrungsmitteln fehlen oder ungenügend vorhanden sind. Die Nährstoffe sind in der Lage, viele aus Umwelt, Nahrung usw. herrührende, schädliche Einflüsse zu kompensieren. Zusätzliche Mikronährstoffe stellen insbesondere bei mangelhafter Ernährung (der heutigen denaturierten Industrienahrung) und belastender Lebensführung oft einen gewichtigen Faktor zur Stabilisierung der Gesundheit dar.

Billigprodukte: Im Hinblick auf die Effektivität und gesundheitsfördernde Wirkung sollen grundsätzlich keine so genannten „Billigprodukte“ Verwendung finden, denn Qualität hat wie überall, auch hier seinen Preis. Synthetische (Labor)-Produkte beinhalten viele unerwünschte Bestandteile, sind körperfremd, vom Kosmos abgekoppelt, können keine Lichtenergie speichern und somit nicht empfohlen werden.

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für natürliche Ernährung! Nahrungsergänzung dient lediglich der Nährstoffergänzung und scheint besonders für jene Menschen wichtig, die sich einseitig und weniger gesund ernähren sowie erhöhten Stresssituationen ausgesetzt sind.  Die Basis für Gesundheit bildet immer die natürliche, gesunde Ernährung, Körperentgiftung und Bewegung! Im Folgenden wird nur kurz auf ein paar wesentliche Nahrungsergänzungsprodukte eingegangen.

 

Nahrungsergänzungen - Kurzhinweise

Hinweis: Im Krankheitsfalle wird die Inanspruchnahme eines Arztes oder Naturheiltherapeuten empfohlen. Die Einnahme von Vitalstoffen wird im Krankheitsfall, neben natürlicher Ernährung in ein ganzheitliches Therapiekonzept (Ernährungsumstellung, Entgiftung, Bewegung… eingebettet sein. Die angeführten Hinweise entsprechen nicht medizinisch-wissenschaftlichen Kriterien und ersetzen im Krankheitsfall nicht die Inanspruchnahme eines Arztes oder Therapeuten.

Körperreinigung von Innen: Zum Beispiel Flor-Essence“ - auch „Der Heilige Trank der Indianer“ genannt - ist eine Kräutermischung, die auf uraltem Wissen der Ojibwa-Indiander Kanadas beruht und auch bei schwersten Erkrankungen sehr gute Resultate gezeigt hat. Das Produkt wurde durch die Krankenschwester René Caisse und die Radio-Reporterin Elaine weit über die Grenzen Kanadas bekannt. Frau Caisse setzte diesen Kräutertrank mit ärztlicher Erlaubnis auch sehr erfolgreich bei vielen austherapierten Krebspatienten ein. Altem Indianer-Wissen und Erfahrungen zufolge, unterstützt der Trank die Selbstregulation des Körpers, die Körperentgiftung, Ausscheidung von Toxinen und anderen Schadstoffen, steigert die Abwehrkräfte usw. Insbesondere bei chronischen Erkrankungen/Krebs stellt die Körperentgiftung einen unerlässlichen Teil der Therapie dar. Ohne Entgiftung keine Genesung! (Siehe auch Buch „Ganzheitlich entgiften und entschlacken von Bettina Lindner sowie www.natuerlich-quintessence.de).

Getreidegräser sind reich an Chlorophyll undhaben die höchste Nährstoffdichte. David Sandoval berichtet in seinem Buch Grüne Nahrung – Heilende Kraft für Mensch und Erde: „Nur 15 Gramm dehydriertes Getreidegras mit 40 Prozent Proteinanteil liefern 18.600 IE Vitamin A als Beta Karotin, 113 mg Vitamin C und 5 bis 7 Gramm Protein von höchster Qualität. Das ist mehr Vitamin A als in 2,4 kg Nahrungsmitteln vorkommen, die für eine optimale Ernährung empfohlen werden und mehr Vitamin C, als in 0,85 kg empfohlenem Obst und Gemüse…“ Getreidegräserspielen in der Krebsforschung, Krebsprophylaxe und Tumorreduzierung eine beträchtliche Rolle (siehe auch Kapitel KREBS, Absatz „Chlorophyll – eine natürliche Chemotherapie).

Getreidegräser und Algen - Frischzellenkur: Fundierte Nährstoffuntersuchungen unterstützen die Auffassung, dass Getreidegräser, auch mit Algen gemischt, ein Super-Nahrungsmittel darstellen und der regelmäßige Genuss einer alkalisierenden Frischzellenkur gleichkommt. Weizengras und Gerstengras haben eine sehr ähnliche Wirkung und eine ähnliche Nährstoffdichte. Diese Gräser sind reich an Chlorophyll, Vitaminen, Mineralstoffen und Enzymen. Beispielsweise enthalten 100 Gramm Weizengras rund

  • 60-mal mehr Vitamin C als Orangen
  • 50-mal mehr Vitamin E als Spinat
  • 30-mal mehr Vitamin B1 als Kuhmilch
  • 11-mal mehr Kalzium als Rohmilch
  • 5-mal mehr Eisen als Spinat
  • 5-mal mehr Magnesium als Bananen
  • beinhaltet Vitamin B12, Zink, Selen usw
  • hat 24% Eiweißgehalt, somit den doppelten Eiweißgehalt von Hühnereiern, den achtfachen von Milch und für Menschen die ideale Zusammensetzung von essenziellen Aminosäuren. (Quelle: www.zentrum-der-gesundheit.de.)
  • Insbesondere Kombinationsprodukte wie z. B. „Best of Geens“TM, mit biologischen, kraftvollen Getreidegräsern/Grünpflanzen und Algen, beinhalten eine enorme Nährstoffvielfalt.

Salvestrole sind bioaktive Pflanzenstoffe, die in größeren Mengen in biologischen Nahrungsmitteln vorkommen. Im menschlichen Körper stellen sie eine Barriere gegen Krankheitserreger dar und sie unterstützen den Organismus bei der Selbstheilung. Laut Zellforscher Professor Dan Burke - Universität Aberdeen, haben Salvestrole im Zuge von Forschungsarbeiten gerade bei Krebserkrankungen sehr positive Wirkungen gezeigt. Besonders effizient soll die Kombination von Flor-Essence und Salvestrolen sein.

Klinoptiolith-Zeolith wird auch als Ursubstanz des Lebens bezeichnet, spielt eine zentrale Rolle bei der Bildung/Reparatur des Bindegewebes, ist ein hoch aktives Mittel zur Ausleitung von Toxinen, Schwermetallen, Schadstoffen, hat positive Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt, stärkt Knochen, Gelenks-Knorpel, Zähne, Fingernägel, Haare… und ist preisgünstig, (siehe auch./images/pdf/Zeolith-Grundbaustein_Zeitenschrift.pdf, und ./images/pdf/Zeolith_wissensch.Stellungnahme_Dr Hecht.pdf

Der deutsche Internist Prof. Dr. Karl Hecht hat in seinem Buch „Klinoptilolith-Zeolith - Siliziummineralien und Gesundheit“ die herausragende Bedeutung dieses Mineralstoffes dokumentiert. Zeolith-Pulver mit einem Mahlgrad im mikron-Bereich erscheint vorteilhaft. 

Qualität Achten Sie auf höchste Reinheit des Produktes. Gute Informationen finden Sie auch im Internet z. B. mit den Suchwörtern „Zeolith Dr. Hecht“, bzw. unter „www.zeonatura.eu, www.zeolith-bentonit-versand.de.

Rechtsregulat: Hochwertiges Rechtsregulat, ein enzymreiches Naturprodukt, nach patentiertem Fermentationsverfahren hergestellt, dient der besseren Energieversorgung der Körperzellen und Stoffwechselregulation. Enzyme, auch als „Zündfunken des Lebens“ bezeichnet, unterstützen alle lebensnotwendigen biochemischen Prozesse und sind für den Stoffwechsel unverzichtbar. Rechtsregulat steht für die darin enthaltene rechtsdrehende Milchsäure, die auch einen wichtigen Faktor für eine gesunde Darmflora darstellt. Milchsäurebakterien unterstützen die nützlichen Keime im Darm. Es sind verschiedene Rechtsregulate erhältlich, auch solche, mit spezieller unterstützender Funkion bei Diabetespatienten (siehe z. B. www.petrasch.at,  www.natuerlich-quintessence.de)

Probiotika: Die Darmgesundheit wird während des gesamten Lebens durch die Darmflora und damit auch durch probiotische Bakterien bestimmt. Eine gesunde Darmbakterienflora zeichnet sich durch einen hohen Anteil Milchsäure bildender Keime aus. Probiotika unterstützen die Darmflora, die Verdauung, beschleunigen die Darmpassage, stimulieren die Abwehrkräfte, verbessern den Stoffwechsel... Mit diesen Probiotika sind nicht jene aus der Fernsehwerbung bekannten Probiotischen Joghurts von Milch verarbeitenden Konzernen gemeint, sondern jene aus dem Fachhandel (siehe beispielsweise www.natuerlich-quintessence.de usw.).

Kritik: Bezüglich Werbeproblematik, Preis und Wirksamkeit siehe z.B. http://probiotika.wordpress.com/tag/foodwatch/ http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/foodwatch-lebensmittelindustrie-will-aerzte-als-werbebotschafter-a-838459.html

Juice plus ist ein gründlich erforschtes, bewährtes Nahrungsergänzungsmittel und liefert wesentliche bioverfügbare Pflanzenstoffe aus Obst, Beeren und Gemüse, die vom Körper auch aufgenommen werden, was unter anderem durch unabhängige Studien belegt worden ist. Die Bioverfügbarkeit eines Produkts ist eine grundsätzliche Notwendigkeit und Voraussetzung für dessen Wirksamkeit. Bei vielen Menschen ist eine Abnahme bzw. Dysregulation vieler Immunfunktionen zu beobachten. Obst und Gemüse haben sowohl als Immunmodulatoren als auch als Antioxidantien in diesem Zusammenhang eine sehr große Bedeutung. Insbesondere bei geringem Verzehr von Obst und Gemüse kann Juice plus die Auswirkungen schädlicher Substanzen kompensieren und eine ausreichende Nährstoffversorgung sicherstellen. Ein weiterer Aspekt in diesem Zusammenhang ist auch das chronische Entzündungsgeschehen. Obst und Gemüse zeigten in Studien eine Senkung von Entzündungsmarkern und haben wahrscheinlich über diesen Mechanismus einen positiven Einfluss auf verschiedene Leiden. Gut dokumentierte Fachinformationen: http://www.mariettamadler.com/wp-content/uploads/2012/12/Eine-au%C3%9Fergew%C3%B6hnliche-Nahrunsgerg%C3%A4nzung-2012.pdf. 

Knobi-Vital - Herz- Kreislauferkrankungen: Ganze Bücher werden über die gesundheitsfördernde Wirkung von Knoblauch und noch mehr über Herz- Kreislauferkrankungen geschrieben Allein im Zeitraum von 1986- 2000 wurden über 30 kontrollierte, mit standardisierten Knoblauchprodukten (meist Pulver) durchgeführte Studien publiziert. Folgende vorteilhafte Herz-Kreislaufeffekte sind aus solchen Studien und Erfahrungen bekannt: positive Beeinflussung des Fettstoffwechsels, der Blutfett- bzw. Cholesterinwerte, bessere Fließeigenschaften des Blutes, erhöht den Anteil des "guten" Cholesterins HDL, Hemmung von Arteriosklerose, Herzinfarkt, Schlaganfall, sowie reduzierende Eigenschaft hinsichtlich Thrombosenbildung, Antioxidative Effekte an der Gefäßinnenhaut… Die richtige Ernährung und regelmäßige Bewegung sind bei Herz- Kreislauferkrankungen unerlässlich. Knobi-Vital kann unterstützend sehr hilfreich sein und ist in Bioläden erhältlich (siehe auch www.natuerlich-quintessence.de, www.knobivital.de).

Informationen zum Thema Knoblauch finden Sie z. B. unter http://www.heilpflanzen-welt.de/201101-Knoblauch-Natuerlicher-Herz-Kreislaufschutz-mit-besonderer-Note/ oder unter http://www.natuerlich-online.ch/fileadmin/Natuerlich/Archiv/2005/01-05/50-53_knoblauch.pdf. 

Kurkuma: Zu Kurkuma (javanische Gelbwurz) sind in medizinischen Datenbanken über 4000 Studien veröffentlicht worden. Kurkuma wirkt entzündungshemmend, antibakteriell, unterstützt den Stoffwechsel, die mitochondriale Zellatmung, Körperentgiftung, beeinflusst den Zellteilungszyklus positiv usw. Als nebenwirkungsfrei bekannt ist das Kurkuma-Pulver in seiner Ganzheit, so wie es in der Natur vorkommt, also das Produkt aus der gesamten, gemahlenen Kurkuma-Wurzel. Beim konzentrierten Curcurmin (Phytopharmaka…) sind auch Nebenwirkungen angezeigt (siehe www.cellavita.de, sowie Buch „Kurkuma - Die heilende Kraft der Zauberknolle“ von Klaus Oberbeil).

Das physikalische Wirkprinzip beruht auf der Zuführung von Lichtfrequenzenin die Körperzellen, um den Energiepegel (ATP) zu heben. Das ermöglicht geschädigten Mitochondrien und der Zellmembran effektiver zu arbeiten. Das messbare elektrische Zellpotenzial steigt wieder auf die notwendigen 70 bis 80 Millivolt (ideal 100 –120 Millivolt). Kranke Zellen (z. B. Krebszellen) sinken bis auf 15 Millivolt ab. Die aktuelle Forschung, (u.a. von Prof. Dr. Fritz-Albert Popp, Dr. Kremer) beweist, dass Kurkuma die übermäßige Photonenabstrahlung einer Zelle beendet. Die Prozesse des Lichtverlustes werden sogar umgedreht, sodass der Lichtspeicher sich wieder füllt. Kurkuma findet auch in der biologischen Krebstherapie (begleitende) Anwendung (siehe auch www.cellavita.de, www.irk-institut.de, www.tisso.de)

Im Buch "Krebszellen mögen keine Himbeeren“ haben die Forscher Prof. Béliveau und Gingras das Naturprodukt Kurkuma beschreiben. Auf Seite 116 ist Folgendes zu lesen: "Kurkuma gehörte bereits zu den rund 250 Heilpflanzen, die in einer Reihe medizinischer Abhandlungen etwa dreitausend Jahre vor Christus erwähnt, in Keilschrift auf Steintafeln niedergeschrieben und von König Assurbanipal (669-627 v. Chr.) gesammelt worden waren. Der englische Archäologe R.C. Thompson veröffentlichte sie Mitte des 20. Jahrhunderts unter dem Titel A Dictionary of Assyrian Botany…"

Weihrauch wirkt entzündungshemmend - auf höchste Produktreinheit achten. An der Universität Gießen wurden zahlreiche erfolgreiche Studien zu Gehirntumoren  durchgeführt.  (Produkte siehe z. B. www.biotikon.de, Hinweise zu verschiedenen Nährstoffen und Erkrankungen www.irk-institut.de)

Algen: Lithothamnium-Alge,  Spirulina, Chlorella…, beinhalten essenzielle Aminosäuren, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente… (siehe z. B. www.cellavita.de, www.natuerlich-quintessence.de,

Hanfsamen/Leinsaat: Sie liefern die wichtigen Omega-3/6-Fettsäuren, B-Vitamine, vor allem B1, B2, B3, Vitamin E, natürliches Kalzium, Magnesium, Kalium, Eisen. Hanfsamen sind cholesterin- und glutenfrei.

Zellsymbiosetherapie von Krebsforscher Dr. Kremer, mit 44 wichtigen natürlichen Nährstoffen (Pro Dialvit 44). Einnahme: kurmäßig als Basisversorgung, vorbeugend, oder unterstützend bei chronischen Krankheiten, Krebs…, (siehe z. B. www.selbstheilung-online.com, www.tisso.de)

Tahitian NoniTM (Morinda citrifolia)

Die Verarbeitung der gesamten Frucht (samt Schale) führt zur einzigartigen natürlichen Zusammensetzung dieses Produktes mit über 100 erforschten und wichtigen Nährstoffen.

Haltbarkeit: Nur das Tahitian-Noni-Getränk hat trotz verordnetem Ablaufdatum fast unbegrenzte Haltbarkeit. Tests haben gezeigt, dass der Inhalt einer geöffneten Flasche und bei Zimmertemperatur gelagert, auch nach 12 Monaten und sogar nach 6 Jahren so gut wie keinen Nährstoffverlust aufweist und absolut genießbar ist.

Iridoide: Neben den über 100 nachgewiesenen Inhaltstoffen sind die Iridoide besonders wichtige Bestandteile, die in der Noni-Frucht (Saft mit Schale vermahlen) in hoher Konzentration vorkommen.

Wichtige Informationen zum Wirkungsbereich von NONI finden Sie  auch Buch „NONI Morinda citrifolia - Altes Wissen und neue Erkenntnisse“ von Prof. Dr. Johannes Westendorf (Toxikologe/Pharmakologe), Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf)

Täuschen und Tarnen: Die in Apotheken/Reformhäusern am meisten verkaufen Noni-Säfte weisen teilweise nur rund 10 Prozent der Inhaltsstoffe des „Tahitian NoniTM Original“ auf, obwohl auf der Packung „100% Direktsaft“ steht! Laut EU-Verodnung ist das erlaubt, sobald ein Produkt mindestens 8 Prozent Fruchtanteil enthält. Dass hier ein enormer Unterschied in der Wirkung zwischen „Tahitian NoniTM Original“ - der bis zu rund 90% mehr Inhaltstoffe aufweist - und anderen Nonisäften bestehen muss, ist selbsterklärend.

Irreführende Gesetzeslage: Diese laut EU erlaubten (irreführenden) Bezeichnungen führen bei den Konsumenten zu Verwirrung und Missverständnissen, weil die meisten der Gesetzeslage nicht kundig sind. So kaufen die Menschen z. B. einen „hundertprozentigen Direktsaft“ mit nur 10% an Inhaltstoffen, bezogen auf den „Tahitian NoniTM Original“, ohne zu wissen, dass dieser „hundertprozentige Direktsaft“ nur 8% Fruchtanteil beinhalten muss (Siehe auch die Vergleichstabelle auf der nächsten Seite, erstellt vom Pharmakologen und Toxikologen Prof. Dr. Johannes Westendorf, Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf).

Handel: Ich lege Wert auf die Feststellung, dass ich keine Nahrungsergänzungsprodukte vertreibe oder damit handle.

 

Tabelle für Inhaltsstoffe von Prof. Johannes Westendorf